Scheck 1000
Spende "Wir Schwimmen für den Frieden" an den Verein Vechta Cares übergeben.

 

Vechtaer sammeln 1000 Euro für Ukraine-Hilfe

"Wir schwimmen für den Frieden" - unter diesem Motto veranstaltete der Reha- und Behindertensport Vechta (RBS) eine Spendenaktion um Menschen zu helfen, die aufgrund des russischen Angriffskrieges in der Ukraine alles verloren haben. Zusammengekommen ist dabei laut einer Mitteilung an die Redaktion eine Spendensumme in Höhe von 1000 Euro.

Der designierte 2. Vorsitzende des RBS, Jan Holthaus, übergab nun einen Scheck an Dominic Wilming von Vechta Cares. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, Geflüchtete mit Dingen zu versorgen, die sie dringend benötigen, heißt es.

uebergabe